Büro für Angewandte HydrologieBüro für Angewandte Hydrologie

 

 

VGI4HWM

 

Entwicklung eines VGI-basierten Hochwasserprognosesystems

  • gefördert vom: Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Bearbeiter: BAH-Berlin

 

 

VGI4HWM

Das Ziel dieses bmbf-geförderten Projekts (Förderkennzeichen: 01IS15042A) ist die Entwicklung einer IT-Lösung „VGI4HWM“ zur Unterstützung des Hochwassermanagements auf der Basis mobiler VGI-Daten (Volunteered Geopgraphic Information, d.h. von Freiwilligen erhobene Geo-Daten). Damit sollen zum einen die Bürger verstärkt zu den Hochwassergefahren sensibilisiert werden, zum anderen sollen Hochwasserschäden durch verbesserte Prognosen verringert werden.
Das Projekt wird durch das BAH Berlin und die HTW Berlin bearbeitet. Assoziierte Projektpartner (Pilotanwender) sind der LHW Sachsen-Anhalt und die Städte Chemnitz und Dessau-Roßlau.
Im Projekt werden die zwei inhaltlichen Schwerpunkte bearbeitet:

  • Schwerpunkt S1: Mobile Methoden zur Umsetzung einer VGI-basierten Durchfluss-Ermittlung
     
  • Schwerpunkt S2: Hydrologische Verfahren zur Bewertung von VGI-Daten verschiedener Genauigkeit und unterschiedlicher Lage sowie zur Nutzung in der Prognose

Im Ergebnis des Projektes entsteht eine Plattform zur VGI-basierten Hochwasserprognose, die nach Projektende zu einem Produkt weiterentwickelt und am Markt angeboten werden soll. Dabei wird es sowohl eine stand-alone-Lösung als auch eine Komponenten-Lösung geben, die in bestehende Hochwasserprognose-Systeme integriert werden kann. Zudem ist eine Lite-Version für Kommunen geplant.
Als Nutzer des zu entwickelnden Systems kommen die Hochwasserzentralen und der Katastrophenschutz in den Bundesländern infrage. Es wird weiterhin von einem zunehmenden Interesse von (größeren) Kommunen an maßgeschneiderten Lösungen für lokale bzw. regionale Hochwasserprognosesysteme ausgegangen.
 

 

 

Kontakt   Sitemap   Impressum   Copyright © 2008 BAH   Stand: Donnerstag, 17. März 2016